Was ist eigentlich die österreichische Küche?
Mit dem Haubenkoch Roman Steger
Termin: 24. Jänner 2015, 10.00 – 13.00 Uhr im Wohnprojekt so.vie.so
Ort: (1100 Wien, Hackergasse 4 / Stiege 1 / 7. Stock)
  • Die TeilnehmerInnen an der Veranstaltung „Was ist eigentlich die österreichische Küche“ aus der Reihe Akademie der Amateure haben sich rege am Erfahrungsaustausch mit dem Koch Roman Steger beteiligt. Es ging vorrangig darum, was es eigentlich ausmacht, dass Gäste etwas als Österreichische Küche empfinden.
  • 3 kleine zentrale Erkenntnisse konnten mitgenommen werden:
    1. Aranzini schmecken ziemlich gut zu angeschwitzten Zwiebeln
    2. Schweinefleisch war in den 50er Jahren 3 – 4 x so teuer wie Rindfleisch
    3. Wenn 15 Menschen vom gleichen Zwiebelsack Zwiebeln schneiden und anschwitzen kommen 15 unterschiedliche Geschmacksrichtungen von angeschwitzter Zwiebel heraus. Erstaunlich aber wahr.