Die Erben der Ziegelböhm – Lebensgeschichten der Gastarbeit

Die Ausstellung widmet sich der Geschichte der Arbeitsmigration aus Jugoslawien und der Türkei seit den 1960er Jahren.
Ihre Akteure haben wesentlich dazu beigetragen, dass sich Wien zu einem modernen, gut funktionierenden, multikulturellen Gemeinwesen entwickelt hat.

Am 17. November fand die Ausstellungseröffnung
durch Bezirksvorsteher Marcus Franz und musikalische Einlage durch Favoritner Band Silver Rain statt. Anschließend gab es ein Podiumsgespräch mit ZeitzeugInnen.

Weiterführender Link

Die Broschüre zur Ausstellung (unter der Rubik „Die Erben der Ziegelböhm“).